Verfasst von: LaScotia | Juli 28, 2019

Gestörte Königin

Sie kreist hoch über uns.

Oft hören wir sie, wie sie schrill ihre Rufe ausstößt.

Ein hochtöniges Gefiepe, ganz anders als man es von einer solchen Majestät erwarten würde.

In dieses Gefiepe mischt sich manchmal ein anderes Geschrei.

Hochfrequent, schrill, panisch, zumindest sehr aufgeregt.

Dann wird es immer spannend für uns.

Die Beobachter von hier unten.

Fasziniert beobachten wir eine immer größer werdende Gruppe kleiner, aufgeregter, aber sehr selbstbewusster Seeschwalben dabei, wie sie gemeinsam die um ein Vielfaches größere, stärkere und sicher auch kräftigere Seeadler-Dame in ihrem Jagdverhalten und ihrem normalen Routinerevierflug so dramatisch stört, dass diese irgendwann klein bei gibt und verschwindet.

Mein geliebter Geofritze, der Wissenschaftlicher, erklärt kühl, dass auch Seeadler im Grunde nur einfache Futteropportunisten sind und sich natürlich nicht wirklich von den kleinen Seeschwalben verjagen lassen.

Sie wollen nur ihre Ruhe.

Und doch sitze ich wissenschaftlich eher skeptisch da und denke mir:

Warum können nicht auch wir Menschen uns einfach mal im kleinen zusammentun und die vermeintlich großen, starken verjagen…


Responses

  1. interessanter gedanke, kam mir auch schon oefter in den sinn….

  2. Das funktioniert nur wenn die Kleinen alle zusammenhalten. Leider gibt es aber bei uns Menschen immer ein paar Denunzianten die nicht mitziehen und stattdessen einen Vorteil aus der Situation zu ziehen wollen.

  3. Was früher oder später dazu führt, dass aus den Kleinen vermeintlich Große, Starke werden …

  4. ist ja schon passiert, zum beispiel bei aufständen und revolutionen. oder?

  5. Das gleiche erlebe ich hier mit den Krähen wenn Sie den Bussard jagen.
    Es ist immer wieder sehr schön anzusehen.

  6. „Alle Räder stehen still, wenn Dein starker Arm das will.“

    Ja. Aber das bräuchte Solidarität über alle möglichen Grenzen hinweg und nicht Konkurrenz und nicht Herabschauen auf „andere“ …

  7. Aktuell züchten die „Kleinen“ in ihren vermeintlichen Aufständen und ihren lemminggleichen Aufstandsphantasien die nächsten Despoten.

    Wirklich beeindrucken mich aktuell nur die engagierten Schüler, die Freitags Flagge zeigen. Hoffentlich geht das auch nach den Ferien weiter


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Kiira

A story I want to tell

Ideenwerkstatt

Gedichte, Geschichten, Ideen und mehr

Leben halt

Kommentarfunktion Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (GDPR) bitte ich euch auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung eurer Daten durch meine Website einverstanden

GLEICHAnders

Meine Plattform "GLEICHAnders" werde ich nutzen, um über verschiedene Themen zu berichten - u.a.etwa wie Integration besser gelingen kann, über den anfänglichen erlebten Kulturschock, wie tief Vorurteile in Menschen verankert sind, meine Erfahrungen mit Rassismus und warum so viele gemischte Beziehungen scheitern, über die Erziehung von Kindern die mehrere Kulturen in sich tragen, usw. Komm mit und tauche in meine bunte Welt ein.

freudenwege

auf den pfaden der freude

Blaubeermuffins machen glücklich

...und Glücklichsein ist gut für die Gesundheit.

So dies und das und jenes

Ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt ♥

miasraum

Das Leben und das Sein

S/V M A K A M A E

Ab Oktober 2019 segeln wir um die Welt

Mitohnesahne's Blog

Das Leben- mit und ohne Sahne Fotos und Bilder unterliegen meinem Copyright 2018/19 by mitohnesahne

Anny Page's World

Bist du dir selbst wichtig? JA!

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

JuckPlotz

Das Rauf und Runter im täglichen Leben

Verbalkanone

Gedanken und Texte eines Nordlichts

Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

%d Bloggern gefällt das: