Verfasst von: LaScotia | Oktober 2, 2018

Große Weltbühne

Wie auf der ganz großen Weltbühne läuft es hier gerade.

Nur, dass die übermüdete Weltpresse nicht darüber berichtet.

Macht ja auch nichts, denn dieses Theater ist mangels Interesse zum Glück an ihr vorübergezogen.

Trotzdem würde es sich in den Schlagzeilen beim Morgenkaffee ungefähr so lesen:

„Nach zehnstündigen, zähen Verhandlungen haben sich die beiden verfeindeten Parteien auf einen Kompromiss geeinigt.“

Ich jubiliere innerlich bei dem Gedanken an den cholerisch-schäumenden Irren, den ich mal meinen Bruder nannte, wenn dem die Rechnung für den Konferenzraum in einem der nobelsten Hotels Skandinaviens nur für diese Verhandlung präsentiert wird… 😂😂😂

Also, lange Rede, kurzer Sinn, Shlomos Erbe ist aufgeteilt.

Nicht nur Nobelgastronomen in Sichtweite einer etwas schlüpfrig aussehenden Skisprunganlage mit wunderschönen Blick auf Fjord, Stadt und die umgebende Marka reiben sich gerade Daumen und Zeigefinger aneinander, sondern auch meine Anwältin und die Armada von Juristen, die dieser widerliche, raffgierige Schnösel aufgeboten hat.

Machen wir es kurz:

Der Typ darf reisen!

Das Immobilienthema in Estland, Lettland und wo auch sonst noch überall in der Nachbarschaft des Genossen Putin ist an mir vorbeigegangen.

Er darf darüber hinaus jubeln, denn nun ist er Captain nicht nur seiner eigenen, sondern auch noch einer neuen, zusätzlichen Yacht, die er sicher bald nach Bygdøy überführen wird.

Er soll sehr breit gegrinst haben, als man ihm die Schlüssel zu einem Bankschließfach überreichte.

Und das war es dann auch.

Ich will und werde diesen Menschen nicht mehr wiedersehen in meinem Leben.

Gut so.

Ich werde mich darum kümmern können, herauszufinden, was den armen, einsamen Shlomo mit all diesen kleinen Inseln verband, von denen viele in der Nähe liegen, wo meine geliebte Oma zuletzt lebte.

Warum zum Honk, zwei Stücke atlantikumtoste Felsen an der Westküste?

Frage an Siv: falls noch nicht geschehen, kann man daraus Naturschutzgebiete machen?

Bankvollmachten für Konten auf Guernsey.

Der Punkt, an dem mir endgültig schwindlig wird.

Naja, und eben noch so zwei, drei Sachen, die ich nun erstmal in aller Ruhe sichten muss.

Da ich gerade meine Tage hatte, kann ich also heute etwas ganz kleines zurückgeben.

Und so öffne ich den abgeschlossenen Schrank, schenke Pete und mir je einen Fingerhut voll von der 45-jährigen Köstlichkeit ein, die nur zu ganz außergewöhnlichen Anlässen ins Glas darf, und gehe mit Pete nach draußen.

Ein eisiger Herbststurm fegt über die Inseln hinweg.

Kein Stern zu sehen.

Schlaf gut, Shlomo, sage ich, ich hätte mir sehr gewünscht, dass du zu deinen Lebzeiten einen Menschen gehabt hättest, dem du all diesen Kram hättest anvertrauen und veerben können.

Nein. Er schmeckt nicht wirklich gut, dieser uralte, überlagerte Whisky.

Aber es ist nunmal ein besonderer Anlass.

Einer, der sich auch noch nicht so wirklich toll anfühlt…


Antworten

  1. Zum Glück ging alles glatt. Jetzt hast du den Kopf frei um dir zu überlegen, was man mit einem Leben anstellen kann in dem Geld keine Rolle spielt.

    • So wirklich tat es das ja auch vorher nicht. Wir können uns jetzt wieder darauf konzentrieren, was aktuell wichtig ist und das heißt: der Winter steht vor der Tür …

      • Ich habe auch bewusst nicht sorgloses Leben gemeint. Vielmehr habt ihr nun die Möglichkeit alleine das zu tun, was ihr wollt ohne irgendwelche wirtschaftliche Zwänge.

        • Ja, aber wie gesagt: den Status hatten wir vorher auch. Nur so war es uns überhaupt möglich, uns für dieses Leben zu entscheiden.

  2. Ich hoffe für dich, dass du das leidige Hin und Her mit deinem Bruder jetzt endlich abschließen kannst.

    • Lieben Dank. Ja, das Thema ist jetzt durch.

  3. Jetzt wo du weißt was dir gehört, fängt die eigentliche Arbeit erst an.

    • Stimmt. Auf die kann ich mich jetzt wieder konzentrieren. Um den Rest kümmere ich mich dann an dunklen Wintertagen

  4. Du wirst alles gut machen und ich freue mich wie bodenständig du dabei bleibst. Dafür hat man dich eben gerne 😘🍁🍂🎃

  5. Das sind doch gute Pläne – und die werden Dich noch ne ganze Weile beschäftigen!

  6. Habt ihr jetzt den 60jährigen McAllan ersteigert? 😁

    • Nein. Hätten wir das sollen? 🤔


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Natürlich nackt

Nude Art und Aktfotografie mit kurzen Essays

Kiira

A story I want to tell

Ideenwerkstatt

Gedichte, Geschichten, Ideen und mehr

Leben halt

Kommentarfunktion Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (GDPR) bitte ich euch auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung eurer Daten durch meine Website einverstanden

GLEICHAnders

Meine Plattform "GLEICHAnders" werde ich nutzen, um über verschiedene Themen zu berichten - u.a.etwa wie Integration besser gelingen kann, über den anfänglichen erlebten Kulturschock, wie tief Vorurteile in Menschen verankert sind, meine Erfahrungen mit Rassismus und warum so viele gemischte Beziehungen scheitern, über die Erziehung von Kindern die mehrere Kulturen in sich tragen, usw. Komm mit und tauche in meine bunte Welt ein.

freudenwege

auf den pfaden der freude

So dies und das und jenes

Ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt ♥

miasraum

Das Leben und das Sein

Lebenslust rockt

Kurzgeschichten - Poem - Reisegeschichten und mehr

Mitohnesahne's Blog

Das Leben- mit und ohne Sahne Fotos und Bilder unterliegen meinem Copyright 2022/23 by mitohnesahne

Anny Page's World

Bist du dir selbst wichtig? JA!

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

JuckPlotz

Das Rauf und Runter im täglichen Leben

Verbalkanone

Gedanken und Texte eines Nordlichts

Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

%d Bloggern gefällt das: