Verfasst von: LaScotia | August 29, 2017

Bau(ch)update V.

Fertig.

Naja… fast fertig. Alles. 

Beginnen wir mit dem Bauchupdate, Stöpselchen No3 ist praktisch fix und fertig entwickelt und Janet ist mit uns beiden mehr als hochzufrieden. 

Es sind noch drei Wochen bis zum ursprünglich berechneten Geburtstermin, aber sollte No 3 es eilig haben, und jetzt schon mal in unser Leben knallen, es wäre kein großes Problem. 

Also los, dreh dich um und komm da raus! Du tust meinem Rücken nicht gut, weißt du. 

Und meinen Gelenken auch nicht wirklich. Überall hat sich Wasser abgelagert. 

Janet sagt, das sei normal, und mit der Zeit verschwindet das auch wieder. 

Ich bin gespannt. 

Unser Bau ist auch absolut im Zeitplan, in dieser Woche wird meine neue Gourmet-Werkstatt geliefert und montiert. Also das, was man verniedlichend auch Küche nennen könnte. 

Sie profitiert als zentraler Raum des Hauses ganz besonders vom Umbau. 

Der Fußboden ist fertig, hier haben Ben und Pete ganz Großes geleistet. Alles perfekt verlegt, abgeschliffen, gehobelt, versiegelt, geschliffen, versiegelt, geschliffen, ich weiß nicht wie viele Arbeitsgänge das waren, aber es hat sich gelohnt. Ich bin verliebt! (In einen Holzfussboden, so weit kann frau also sinken…)

Unser Wohnzimmer ist fertig und bewohnbar, die Kinderzimmer sind fertig und bewohnbar. 

Das große Bad oben ist fertig und benutzbar. 

Hier unten mussten spontan noch einige Leitungen anders verlegt werden, leider nachdem schon alles gefliest war. 

Wir warten jetzt also auf die neue Lieferung der Fliesen. Die Dinger kommen aus Italien, und wir sind guter Dinge, dass die vor dem Brexit hier noch eintrudeln. 

Sonst müssten wir sie wohl aus einem Zolllager im Hafen von Liverpool abholen oder so…

Die Stromerzeugung aus der Kombination altes kleines Windrad und nagelneue PV-Anlage funktioniert tadellos, Peter hat seine Liebe für die moderne Technik entdeckt und sitzt ständig an seinem Laptop, um den Ladezustand der Batterieschränke zu überwachen…

Wir haben einen größeren Heißwasserspeicher bekommen und in Betrieb genommen, auch das klappt dank Solarplattenunterstützung sehr gut. 

Insgesamt hat das alles sehr gewonnen und ich bin überglücklich. 

Der Platz draußen ist jetzt etwas gewandert und durch seine – beinahe – Innenhoflage nahezu rund ums Jahr wind- und wettergeschützt. 

Donalds alte Bank, sie hat einen neuen Anstrich bekommen und sieht jetzt aus, als könnten dereinst noch die Großmütter Zoë und Gillian mit ihren zahlreichen Enkeln darauf sitzen und der Hebridensonne beim Untergehen zugucken. 

Hab ich was vergessen?

Ah ja, doch, eins noch: es gefällt mir übrigens sehr gut, wie Peters Lieblingsclub zur Zeit Fußball spielt. Es macht so verdammt viel Spaß, den Strubbeligen Teufel den ganzen Tag lang im Kreis grinsen zu sehen…

Macht’s gut, Ihr Lieben. 

Bis zum nächsten Mal. 

Euer bloggendes Flusspferd 😳


Antworten

  1. Deine gute Laune ist hochgradig ansteckend!!

    • Meine gute Laune ist zur Zeit das einzige, was mich über Wasser hält, denn so ein Umbau ist nicht wirklich eine nervenschonende Sache…

  2. Glückwünsche 👵 … das hört sich nach viel Arbeit und viel Stress an, mir dreht sich grad alles ….

    Laptop und Batteriestände … wir Männer sind doch (fast) alle gleich 😆

    Ich wäre ja gespannt wie Bolle auf Fotos des Umbaus … wohl doch zu privat? 🤔

    • Ja sorry, Fotos wird es nicht geben. Bisher ging es ja auch ohne.

      Ja, es war stressing. Es war laut. Es war staubig.
      Es sind einige Dinge kaputt gegangen, die alles etwas verzögert haben und enorm viel Nerven gekostet haben.

      Aber ich habe mir immerzu eingeredet: „Camilla Florence, die Zeit steht auf deiner Seite. Bleib ruhig, denn du wolltest es so, und wenn es fertig ist, wirst du der glücklichste Mensch auf der Insel sein!“

      Hat bis jetzt ganz gut funktioniert… 😋

      • Bleibt also alles meiner Phantasie überlassen, na super, und das bei meiner Phantasie … 😜

        In dem Fall alles 👍 gemacht. Viel Spaß und viel Genuss damit 🍜🍱🛀

  3. NATÜRLICH kann man in einen gut gemachten Holzfußboden verliebt sein. Ach was, man MUSS sogar in sowas verliebt sein können. Glaub mir, ich spreche da aus professioneller Deform… äh: Erfahrung. 😇

    Ansonsten ist das völlig normal, dass die Bauherren sich irgendwann mit äußerst dünn gewirktem Nervenkostüm die Fage stellen, warum sie sich das alles antun. Dabei ist die Antwort doch ganz naheliegend …

    … damit Menschen wie ich abends ihren Kindern was zu Essen auf den Tisch stellen können natürlich. Ist doch klar. 😋


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Natürlich nackt

Nude Art und Aktfotografie mit kurzen Essays

Kiira

A story I want to tell

Ideenwerkstatt

Gedichte, Geschichten, Ideen und mehr

Leben halt

Kommentarfunktion Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (GDPR) bitte ich euch auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung eurer Daten durch meine Website einverstanden

GLEICHAnders

Meine Plattform "GLEICHAnders" werde ich nutzen, um über verschiedene Themen zu berichten - u.a.etwa wie Integration besser gelingen kann, über den anfänglichen erlebten Kulturschock, wie tief Vorurteile in Menschen verankert sind, meine Erfahrungen mit Rassismus und warum so viele gemischte Beziehungen scheitern, über die Erziehung von Kindern die mehrere Kulturen in sich tragen, usw. Komm mit und tauche in meine bunte Welt ein.

freudenwege

auf den pfaden der freude

So dies und das und jenes

Ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt ♥

miasraum

Das Leben und das Sein

Lebenslust rockt

Kurzgeschichten - Poem - Reisegeschichten und mehr

Mitohnesahne's Blog

Das Leben- mit und ohne Sahne Fotos und Bilder unterliegen meinem Copyright 2022/23 by mitohnesahne

Anny Page's World

Bist du dir selbst wichtig? JA!

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

JuckPlotz

Das Rauf und Runter im täglichen Leben

Verbalkanone

Gedanken und Texte eines Nordlichts

Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

%d Bloggern gefällt das: