Verfasst von: LaScotia | Oktober 24, 2014

Irrtümer vorbehalten

Es gibt Leute, die glauben tatsächlich , mich in- und auswendig zu kennen.

Also…, Leute, die dieses Blog lesen.

Ja, Ihr Lieben, es ist alles wahr.

Das ist (für euch) die gute Nachricht.

Überlegt mal: wie lange braucht ihr, um hier alles zu lesen?

Eben.

Und ich bin 35.

Ihr lest einen winzigen Bruchteil aus meinem Leben.

Bildet euch bitte deswegen nicht ein, dass ihr alles und jedes über mich und von mir wisst, okay?!

Ich schreibe hier Geschichten aus meinem Leben.

Das, was ich glaube, was hier gefunden und gelesen werden kann.

Es gibt Dinge, die ihr über mich und von mir wissen dürft.

Darüber schreibe ich.

Aber es gibt auch Dinge, die ihr eben nicht über mich und von mir wissen müsst.

Ihr würdet mir und auch euch selbst vieles einfacher machen, wenn ihr das einfach so als gegeben hinnehmt.

Und denkt dran: ein Tag ohne Orgasmus ist ein verlorener Tag.

Danke und gute Nacht.


Responses

  1. Na hoffentlich haben gewisse Leute jetzt endlich gewisse Dinge verstanden 😉

    • Danke, Alex. Hoffe ich auch… 😘

      • Halt mich auf dem laufenden :*

  2. Ich finde deine einblicke in dein leben toll, und wuerde mir nie anmassen zu sagen das ich dich kenne. Ich wuensche dir wie immer alles gute und hoffe das Du uns weiterhin so gut unterhaelst 🙂

    Gruesse
    Dapp

    • Lieben Dank, Dapp 😉

  3. Ich kenn mich jetzt zwar nicht aus, aber macht Nichts. 🙂

  4. Ich kenn das schon seit Jahren. In solchen Blogs offenbart man nur einen Teil von sich, und der ist nicht vollständig. Die Leser denken das aber und urteilen danach. Das kann auf Dauer sehr nervig sein. Nur weil Du nicht davon schreibst, dass Du zwischendurch auch mal aufs Klo musst heißt es ja nicht, dass Du das nie tust… 😉

    • Du bringst es auf den Punkt. 😃

  5. Ich versteh ja das es nervt. Der Hintergrund ist aber glaube ich ein anderer.
    Wenn man Dir wirklich folgt, alles liest, dann macht man das nicht wegen der erotischen Ausschweifungen. Dann macht man es weil man Dich /Euch mag. sich interessiert.
    Dieses Interesse führt zu Sympathie. Sympathie führt dazu das man möglichst viel über diese wunderbare Person wissen möchte.
    Es gut und richtig das Du Dich hier nur mit den Offenbarst was Du bereit bist zu erzählen.
    Verstehe nur bitte die Neugier der Leser. Sie meinen es ganz sich nicht böse


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Kiira

A story I want to tell

Ideenwerkstatt

Gedichte, Geschichten, Ideen und mehr

Leben halt

Kommentarfunktion Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (GDPR) bitte ich euch auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung eurer Daten durch meine Website einverstanden

GLEICHAnders

Meine Plattform "GLEICHAnders" werde ich nutzen, um über verschiedene Themen zu berichten - u.a.etwa wie Integration besser gelingen kann, über den anfänglichen erlebten Kulturschock, wie tief Vorurteile in Menschen verankert sind, meine Erfahrungen mit Rassismus und warum so viele gemischte Beziehungen scheitern, über die Erziehung von Kindern die mehrere Kulturen in sich tragen, usw. Komm mit und tauche in meine bunte Welt ein.

freudenwege

auf den pfaden der freude

Blaubeermuffins machen glücklich

...und Glücklichsein ist gut für die Gesundheit.

miasraum

Das Leben und das Sein

SY M A K A M A E

Ab Oktober 2019 segeln wir um die Welt

Mitohnesahne's Blog

Das Leben- mit und ohne Sahne Fotos und Bilder unterliegen meinem Copyright 2018/19 by mitohnesahne

Anny Page's World

Bist du dir selbst wichtig? JA!

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

JuckPlotz

Das Rauf und Runter im täglichen Leben

Verbalkanone

Gedanken und Texte eines Nordlichts

Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

Thomas hier...

Gedanken, Gedichte, Fotos, Musik

%d Bloggern gefällt das: